Befolge diese 10 Tipps und werde Influencer

36
Influencer werden

Wer träumt nicht davon, Influencer zu werden?

Berühmt und verehrt von vielen Fans und Followern auf Instagram und Co.

Überall auf der Welt gesehen zu werden und zu den ganz Großen zu gehören ist der Traum vieler junger Menschen.

Auch Deiner?

Du bekommst reihenweise Einladungen zu aufregenden Events und Gratis ProDukte der bekannten Markenfirmen.

Dabei erhältst Du hohe Speaker-Honorare für die geworbenen Marken.

Doch wie ist der Weg dorthin?

Von mir erfährst Du die 10 besten Tipps, wie Du Influencer werden kannst.

Influencer werden

Was aber sind eigentlich Influencer?

Sie sind Meinungsbeeinflusser, welche sich meist in den sozialen Netzwerken aktiv tummeln und somit auch jede Menge Follower haben.

Influencer werden können zum Beispiel Schauspieler, Sportler, Blogger und Youtuber.

Durch die Digitalisierung unterliegen die freien Märkte und die Gesellschaft anderen Regeln.

Influencer Marketing ist eine neue Art von Werbung mit sehr großer Reichweite, überall auf der Welt.

Wenn auch Du Influencer werden willst, kannst Du die Menschen dazu bringen, Produkte oder Dienstleistungen bestimmter Hersteller zu kaufen.

Das Wort Influencer sagt es schon aus.

Es soll Durch die Werbung eines bekannten Gesichtes das Augenmerk auf das Produkt einer Firma gelenkt werden.

Damit hoffen sie, ihren Umsatz anzukurbeln und neue Kunden zu gewinnen.

Eine tolle Sache, und Du kannst damit auch noch Geld verdienen.

Wenn Du Influencer werden willst, solltest Du Dir zuerst selbst einige Fragen stellen:

1.Welche Nische möchte ich bedienen und wie sieht meine Zielgruppe aus?

2.Für welche ProDukte würde ich gerne werben?

3.Habe ich die Zeit und die Möglichkeiten dazu?

4.Welche Kanäle möchte nutzen?

5.Wie kann ich damit Geld verdienen?

6.Wie kann ich das Beste für mich und meine Follower herausholen?

7.Es spielt eigentlich keine große Rolle, in welcher Nische Du unterwegs bist.

Die Firmen suchen Dich nach Followeranzahl und Reichweite aus.

Also kommt es darauf an, wie bekannt Du im Netz bist.

Je bekannter Du bist, desto beliebter bist Du bei den Firmen.

Influencer werden – So geht’s

Aber reden wir nicht weiter um den heißen Brei.

Du willst wissen, wie Du Influencer werden kannst, oder nicht?

Dann habe ich hier meine 10 besten und erfolgreichsten Tipps für Dich, wie Du Dein Vorhaben in die Tat umsetzen kannst.

Bereit?

Dann kann’s ja losgehen.

Influencer werden

1. Influencer werden – Finde Deine Leidenschaft!
-Das Zauberwort, um Influencer werden zu können, ist „Leidenschaft“.

Was findest Du cool?

Was sind Deine Interessen und Talente?

Ist es gutes Essen, Mode, Kosmetik, Autos, Technik oder einfach nur ein geniales Hobby?

Finde für Dich selber heraus, was Dich ausmacht und was Dir am meisten Freude bereitet.

Nur so kannst Du Deine Follower und die Welt da draußen auch von Dir überzeugen.

-Magst Du Reisen?

Dann fliege mit Freunden an die Orte, die Du magst und die Du cool findest.

Oder entdecke Länder oder Städte für Dich, an denen Du noch nie gewesen bist.

-Magst Du gutes Essen?

Dann gehe in Deine Lieblingsrestaurants oder teste die neuesten Trend-Restaurants Deiner Umgebung.

Mache dort Fotos von Deinem Essen und dem Ambiente.

Schreibe eine Kritik in Deinem Blog oder auf Deiner Website, um Deine Follower zu informieren.

-Hast Du ein außergewöhnliches Hobby?

Dann mache Erklärvideos oder Tutorials von Deinem Hobby und teile sie mit der Welt.

Das waren nur ein paar Beispiele, mit welchen Themen Du Influencer werden kannst.

Finde Deine Nische und berichte Deinen Followern darüber.

Zeige der Welt, für was Dein Herz schlägt.

Setze dabei auf interessante Themen.

Beispielsweise für eine bestimmte Stadt, kulinarische Speisen oder besonderen Kaffeegenuss.

Interessante Inhalte mit Mehrwert sind das oberste Gebot.

Deine Follower sollen einen Nutzen aus Deinen Berichten, Deinen Fotos oder Deinen Videos ziehen können.

Nur so kannst Du die Menschen langfristig für dich begeistern.

Einen guten Rat möchte ich Dir noch mitgeben.

Wähle ein Thema für Deinen Blog oder Deine Website, das Dich auch noch in 5 Jahren interessieren wird.

Leidenschaft ist eine gute Sache.

Doch manchmal sind wir Feuer und Flamme für ein bestimmtes Thema, aber nach einiger Zeit ist die Luft einfach raus.

Dann wenden wir uns dem nächsten interessanten Thema zu.

Deshalb denke gut darüber nach, ob Du wirklich dem erstbesten Trend Deine ganze Aufmerksamkeit schenken und einen Haufen Arbeit und Energie reinstecken willst.

2. Influencer werden – Setz Dich perfekt in Szene
Ob Sonne oder Regen, Schnee, Winter oder Sommer – gerade bei Instagram kommt es auf das perfekte Foto an.

Wenn Du im Bereich Mode und Lifestyle Influencer werden willst, spielen die Frisur und das Make-up eine wichtige Rolle.

Aber auch das gekonnte Posieren will geübt sein.

Sonneneinstrahlung und der perfekte Winkel sind wichtig.

Nicht zu vergessen, das perfekte Lächeln.

Ein strahlendes Gesicht erscheint dem Follower immer positiv und erweckt gute Laune.

Du willst ja Freude und Lebensmut ausstrahlen.

Umgib Dich mit den Dingen, für die Du wirbst.

Ist es das schicke Outfit die Markentasche oder das schicke Essen.

Alles muss das perfekte Foto wiedergeben.

Hierbei helfen Dir auch viele Apps und Programme, um Deine Fotos noch besser strahlen zu lassen.

Fotoshop und Co lässt grüßen.

Ob sexy, verspielt oder auch natürlich – Sei wandelbar und zeige Deinen Followern die neuesten Trends.

Ganz wichtig ist aber, dass Du Dich dabei wohlfühlst.

3. Influencer werden – Kontakte knüpfen ist das A und O
Das Netzwerk ist das absolute Muss für jeden Influencer.

Mehr Kontakte zu anderen Bloggern sorgt im besten Fall für viele Backlinks, einige Gastbeiträge und dadurch mehr Reichweite.

Vielleicht sind unter den Followern der anderen Blogger auch Leute dabei, die Dich und Deine Arbeit im Netz spannend und interessant finden.

Also solltest Du alle Mittel und Wege nutzen, die Dir zur Verfügung stehen.

Dafür solltest Du Dir am besten immer mehrere Visitenkarten drucken lassen und auch immer dabei haben.

Es ist von Vorteil, diese auf allen Events zu verteilen, die Du besuchst.

Sei offen und gehe auf andere zu.

Somit zeigst Du Interesse an der Community und kommst mit jeder Menge cooler Leute ins Gespräch.

Erzähle etwas über Dich und Deinen Blog oder Deine Website.

Vielleicht kennen Dich ein paar der anderen Blogger schon?

Nutze ebenfalls Freunde und Bekannte, die Deinen Blog oder Deine Webseite verlinken und mit ihren Freunden auf Facebook und Co. teilen.

So bekommst Du gerade zu Anfang einiges an Reichweite.

4. Influencer werden – Sei immer Du selbst

Deine Follower lieben es, wenn Du authentisch bist und auch immer Du selbst.

Nicht jedes Foto muss durch ein perfektes Make-up glänzen.

Zeig Deinen Followern, dass Du eine oder einer von ihnen bist und ein ganz normales Privatleben hast wie jeder andere auch.

Dazu wirkt der hashtag #nomakeupday oft wahre Wunder.

Du bist schon ein bisschen bekannt und hast einige Follower für Dich gewinnen können?

Setz das nicht aufs Spiel.

Denke immer daran, so schnell sie gekommen sind, können sie auch wieder gehen.

Das Wichtigste hier ist immer, so authentisch wie möglich zu sein.

Das ist es, was Deine Follower mögen.

Einen ganz normalen Menschen, sympathisch und nicht gekünstelt.

Zeige Dich von Deiner natürlichen Seite.

So mögen Dich Deine Follower nur noch mehr.

Wichtig ist jedoch immer, die Möglichkeiten Deiner Nische zu nutzen.

Je bekannter Du wirst, werden auch schon bald die ersten Werbeangebote an Deine Tür klopfen.

Aber Achtung!

Wirb nicht für jedes dahergelaufene Produkt.

Denn denke immer daran, Deine Follower werden Deine Empfehlungen wahrscheinlich auch kaufen.

Wenn Du nicht zu 100% hinter dem Produkt oder der Firma stehst und auch nicht selbst verwenden würdest, dann lehne den Auftrag am besten ab.

Deine Glaubwürdigkeit leidet extrem, wenn Deine Follower von Dir enttäuscht werden.

Auch Werbe nie für etwas, was Dir nicht zu 100% zusagt.

Videos, wie Du das Produkt testest und benutzt, kommen bei Deinen Followern dabei am besten an.

Hierbei sind Facebook, Instagram und Youtube sehr von Vorteil.

5. Influencer werden – mit Instagramfood
Thema Nr. 1 für viele Influencer ist natürlich auch neben schicken Klamotten und Schmuck das Essen.

Zeige Dich in Restaurants oder beim Schlemmen mit Freunden, Bekannten oder Deiner Familie.

Geht schick aus und vergiss nie, die schönsten Fotos vom Essen und auch beim Essen zu schießen.

Zeig Deinen Followern, wie gut es Dir schmeckt und dass Essen Spaß machen kann.

Im Bereich rund ums Essen kannst Du natürlich auch Deine eigene Geschichte mit Deinen Followern teilen.

Du sollst es sogar, denn die persönliche Geschichte berührt die Menschen immens.

Zeige Deinen Followern zum Beispiel, wie Du es geschafft hast, Deine lästigen Pfunde loszuwerden.

Poste Vorher-Nachher-Fotos von Deinen Erfolgen, aber auch Deine Ideen zu leckeren Rezepten.

Sicher werden Dir viele Follower nacheifern.

Auch hierfür kannst Du gezielt Firmen finden, die Dich dabei mit ihren Produkten unterstützen.

6. Influencer werden – Qualität statt Quantität

Regelmäßig posten ist gut, aber bitte nicht mehrmals am Tag die Follower damit bombardieren.

Achte vielmehr auf die Qualität, wenn Du Influencer werden willst.

Die besten Zeiten, um zu posten, sind der Morgen und der Abend.

Auf dem Weg zur Arbeit, im Büro oder am Abend beim Chillen erzielst Du die beste Aufmerksamkeit und die meisten Kommentare und Likes.

Die effektivste Möglichkeit, um die Followeranzahl zu erhöhen ist, eine Beziehung zu ihnen zu aufzubauen.

Hierbei ist es für Dich am besten, auch in Kontakt mit den Followern zu treten.

Dies bedeutet auch, dass Du die digitale Welt verlassen solltest.

Mach Dich greifbar für Deine Follower.

Sei auf Veranstaltungen und bei Konferenzen dabei.

Dies erhöht nicht nur Deine Followerzahl, sondern bietet die Möglichkeit für Deine Follower, Dich real kennenzulernen.

Antworte auch immer auf die Kommentare Deiner Follower unter Deinen Fotos und Beiträgen.

Versuche, auf alles zu antworten oder ein Like darunter zu setzen.

Dies macht Dich sympathischer und zeigt, dass Du nicht unerreichbar für sie bist.

Suche die Nähe zu Deinen Followern.

Denn sie sind es, die Dir zum Erfolg verhelfen.

7. Influencer werden – Hashtags richtig nutzen

Auf jedem Post von Dir sind Hashtags die effektivste Art, um die beste Reichweite zu erzielen.

Es erhöht Deine Followerzahlen und macht Dich auch schneller bekannt.

Verwende immer Hashtags, die auch zu Deinem Foto passen.

Die Reichweite ist natürlich größer, wenn Du diese auf englisch verwendest.

Aber auch die deutschen Follower solltest Du nicht vergessen.

Du willst ja nicht nur internationale, sondern vor allem Dingen nationale Reichweite erreichen.

Hierbei sind 9 bis 12 Hashtags eine sehr gute Richtlinie.

An welcher Stelle Du Deine Hashtags anbringst, ob am Foto oder in den ersten Kommentaren, ist Dir überlassen.

8. Influencer werden – Gehe mit dem Trend

In der heutigen Zeit ist Schönheit, Gesundheit und Fitness sehr wichtig und liegt extrem im Trend.

Treibst Du gern viel Sport, dann poste Deine Fitness-Tools.

Ernährst Du Dich gesund und ausgewogen?

Dann zeig der Welt Deine besten Tipps und Rezepte.

Es gibt auch viele Diät-Varianten.

„Low carb” ist nur eine von vielen.

Wenn ein Trend zu Deinem Thema passt, dann greife ihn auf.

Und sei es nur, um den Trend zu testen oder aber die Vor- und Nachteile mit Deinen Followern zu erörtern.

Du siehst also, die Spannweite für interessante Themen für Dich ist unendlich.

9. Influencer werden – Die passende Plattform

Um Influencer werden zu können, musst Du auf den sozialen Netzwerken präsent sein.

Beste Influencer Medien sind Instagram, Facebook, Youtube, Twitter und vor allem Blogs.

Welchen Kanal Du wählst oder ob Du überall mitmischen willst, ist Dir ganz allein überlassen.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, sind natürlich mehrere Kanäle von Vorteil.

Aber bitte denke auch hier daran, dass Du jeden Kanal gleichmäßig mit Fotos, Beiträgen oder Videos füttern musst.

Das kostet Zeit.

Wenn Du das Gefühl hast, es wird Dir zu viel, dann konzentriere Dich am besten auf die Kanäle mit den meisten Followern.

Leidet Deine Qualität wegen Zeitmangel, wirst Du über kurz oder lang Follower verlieren.

10. Influencer werden – Nutze Partnerprogramme

Du möchtest nicht so lange warten, bis Firmen auf Dich zukommen?

Dann nutze doch spezielle Partnerprogramme aus dem Affiliate Bereich.

Viele Firmen, die schon im Affiliate Marketing tätig sind, suchen immer wieder Platz für ihre Werbung.

Und die meisten von ihnen sind dem Influencer Marketing absolut nicht abgeneigt.

So wirst Du Dein erstes Geld verdienen und andere Firmen werden auf Dich aufmerksam, wenn Dein Partnerprogramm erfolgreich ist.

Influencer werden

Fakt ist: Jeder kann zum Influencer werden

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinem 10 Tipps weiterhelfen.

Influencer werden ist nicht schwer, Influencer bleiben dafür sehr.

Das Internet verändert sich immer wieder aufs neue.

Deshalb bleib am Ball und gib nicht gleich auf.

Halte Dich an meine Tipps.

Lerne aus Deinen Fehlern und versuche, auch bei negativen Kommentaren das beste aus Dir herauszuholen.

Jeden Tag aufs neue.

Mit dieser Einstellung kannst auch Du Influencer werden.😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here