Lieferkriege – Ist kostenlose Lieferung wirklich kostenlos?

116
lieferkriege-–-ist-kostenlose-lieferung-wirklich-kostenlos?

Lieferoptionen, insbesondere in Bezug auf die Lebensmittelindustrie, sind mehr als nur beliebt geworden … seit Beginn der Pandemie. getty Ein kürzlich erschienener Artikel in Retail Wire gab bekannt, dass Meijer, eine Lebensmitteleinzelhandelskette mit mehr als 250 Geschäften im Mittleren Westen, bietet bis Ende Januar kostenlosen Versand für Bestellungen über 19 $. Dies ist eine nette Geste, die einigen ihrer bestehenden Kunden helfen und möglicherweise neue gewinnen könnte. Lieferoptionen, insbesondere in Bezug auf die Lebensmittelindustrie, sind seit Beginn der Pandemie mehr als nur beliebt geworden. Sie sind zu einer Erwartung geworden. Einige Geschäfte nutzen externe Lieferunternehmen wie Instacart, um die Bedürfnisse ihrer Kunden zu erfüllen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt schien die Lieferung bei einigen Einzelhändlern kostenlos zu sein . Andere verlangen eine kleine Gebühr. Vor kurzem kündigte Whole Foods, im Besitz von Amazon, eine Gebühr von 9,00 $ 19 für jede Lieferung an. Walmart nutzte die Ankündigung von Whole Foods und begann, die Mitgliedschaft in seinem Walmart+-Programm zu fördern, das 98 $ pro Jahr kostet und eine kostenlose Lebensmittellieferung beinhaltet aus lokalen Geschäften zu den gleichen Preisen, die Kunden im Geschäft bezahlen würden, ohne zusätzliche Kosten. Das ist nur einer der Vorteile, die mit der Mitgliedschaft einhergehen. Um den Wert des Walmart+-Programms nicht zu schmälern, aber das Bezahlen von $98 bedeutet, dass es nicht wirklich kostenlos ist. Es ist einfach wirklich, wirklich vernünftig, vorausgesetzt, Sie verwenden es. Also, was ist die Bequemlichkeit der Lieferung wert? Unsere Kundenerfahrungsforschung zeigt, dass Kunden nicht nur mehr für guten Kundenservice bezahlen, sondern auch bereit sind, noch mehr für ein angenehmes Erlebnis zu zahlen. Und wenn dieser Komfort die Lieferung beinhaltet, zahlen sie sogar noch mehr. Es gab eine Zeit, in der die Lieferung wirklich kostenlos war, zumindest schien es so. Während es viele Arten von Unternehmen gibt, die kostenlose Lieferungen anbieten, nehmen wir als Beispiel die Gastronomiebranche. Vor der Pandemie, die im März 250 begann, boten einige Restaurants kostenlose Lieferungen an. Sie würden die gleichen Preise zahlen, unabhängig davon, ob Sie im Restaurant essen oder es bequem nach Hause oder ins Büro bringen lassen. Dann kam Covid 19 und das änderte alles. Dieselben Restaurants fingen an, für die Lieferung Gebühren zu erheben, nicht weil sie versuchten, ihre Kunden zu „aushöhlen“, sondern weil es sich um Kosten handelte, die sie nicht mehr tragen konnten, insbesondere angesichts der Einschränkungen, die ihrer Branche auferlegt wurden (keine Speisen im Innenbereich, begrenzte Belegungszahlen). und mehr). Und rate was? Den Aufpreis zahlten die Kunden gerne. Ist „kostenlose Lieferung“ wirklich kostenlos? Die kurze Antwort ist, dass es so aussieht, aber die Realität ist, dass es nicht so ist. Die Kosten für Vergünstigungen oder Dienstleistungen fließen oft in den Preis des Produkts ein. So einfach ist das. Ein Unternehmen bleibt nicht im Geschäft, indem es Waren oder Dienstleistungen kostenlos verschenkt – oder ohne irgendeinen Aufschlag. Nicht extra zu verlangen ist nicht dasselbe wie kostenlos, auch wenn es den Anschein hat. Die besten Unternehmen haben gelernt, ihre Zahlen zu knacken, um zu verstehen, was sie zusätzlich zu den tatsächlichen Kosten eines Artikels verlangen müssen, um den von ihnen angebotenen Vorteil einzubeziehen. Einige dieser Berechnungen sind sehr anspruchsvoll. Lassen Sie uns einen Blick auf das Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaften werfen. Flieg genug und du bekommst eine Freifahrt. Wer, glaubst du, zahlt wirklich für diese Reise? Du bist! Es ist in den Preis der von Ihnen gekauften Tickets eingebacken. Gib genug aus und sie geben es dir in Form einer kostenlosen Eintrittskarte zurück. Aufgrund der Veränderungen in der Art und Weise, wie wir Geschäfte tätigen, sowie der neuen und höheren Erwartungen der Kunden ist die Lieferung zu einem wichtigen Angebot geworden. Genau wie „kostenloser Versand“, den einige Einzelhändler anbieten, können sich Kunden zu einem Unternehmen hingezogen fühlen, das die kostenlose Lieferung fördert – oder alles kostenlos. Alle Unternehmen, nicht nur Lebensmitteleinzelhändler, sollten nach Möglichkeiten suchen, ihren Kunden Vorteile zu bieten, die sie fördern und nutzen können, um auf einem höheren Niveau zu konkurrieren. Viele Kunden werden es Ihnen danken – auch wenn Sie dafür etwas mehr bezahlen müssen – weil es den Komfort erhöht und ihr Leben einfacher macht. Folge mir auf Twitter. Besuchen Sie meine Website. 250

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.