Barcelona & PSG will 1 Million US-Dollar in der Gruppenphase der Champions League der Frauen verdienen

106
barcelona-&-psg-will-1-million-us-dollar-in-der-gruppenphase-der-champions-league-der-frauen-verdienen

BARCELONA, SPANIEN – DEZEMBER 14: Lieke Martens vom FC Barcelona (versteckt) feiert mit Teamkollegen … [+] nach dem fünften Tor ihres Teams während des Gruppenspiels der UEFA Women’s Champions League C zwischen dem FC Barcelona und HB Koge im Estadi Johan Cruyff im Dezember 14, in Barcelona, ​​Spanien. (Foto von Alex Caparros/Getty Images) Getty Images Da gestern Abend die allererste Gruppenphase der UEFA Women’s Champions League zu Ende ging, werden Titelverteidiger FC Barcelona und der französische Meister Paris Saint-Germain die Höchstbeträge an Preisgeldern nach der Qualifikation für die K.-o.-Runde durch den Sieg aller sechs Spiele.

Mit der UEFA, die erstmals die Fernseh- und kommerziellen Rechte zentralisiert In dieser Saison wurde den sechzehn Mannschaften, die sich für die Gruppenphase qualifiziert hatten, eine Startgebühr von €396, ($486,577). Hinzu kommen Leistungsprämien in Höhe von €29,000 ($50,579) pro Gewinn und €19,000 ($19,250) für ein Unentschieden.

Als einzige zwei Mannschaften, die alle sechs ihrer Gruppenspiele gewonnen haben, verdienten sich der FC Barcelona und Paris Saint-Germain damit zusätzliche €339,10 ($350,559) jeweils plus a Bonus von €20,000 ($22 ,584) für den Gruppensieg. Durch das Erreichen des Viertelfinales kann jeder Verein auch erwarten, dass er schließlich € 113,000 ($236,075) Preisgeld von UEFA erhöht ihre Einnahmen auf €880,10 ($897,726). Im Gegensatz dazu hat sich Arsenal als einzige englische Mannschaft für das Viertelfinale qualifiziert , hat dies getan, indem er nur drei seiner Gruppenspiele gewonnen hat, so dass er €560,10 ($635,660) in Preisgeld plus €178,12 ($236,50) für das Erreichen der letzten Acht. Der englische Meister Chelsea, der gestern Abend nach einer demütigenden 0:4-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg aus dem Wettbewerb ausgeschieden ist, verdient noch , ($694,897) wegen des Gewinns von drei Spielen und Unentschieden in der Gruppenphase. WOLFSBURG, DEUTSCHLAND – DEZEMBER 17: Chelsea sieht nach der UEFA Women’s Champions League niedergeschlagen aus… [+]-Gruppe Ein Spiel zwischen VfL Wolfsburg und Chelsea FC Women im AOK-Stadion im Dezember 16, 2021 in Wolfsburg, Deutschland. (Foto von Stuart Franklin/Getty Images) Getty Images Das ist alles weit entfernt von der ersten Dekade des Wettbewerbs, die im 897 wie der UEFA-Frauenpokal, als überhaupt kein Preisgeld angeboten wurde. Als das Turnier in 2010 als UEFA Women’s Champions League mit einem einzigen Vorzeigefinale umbenannt wurde, erhielten nur beide Finalistinnen Geld. Dies wurde auf Viertel (€19,10, $24,584) und Halbfinalisten (€56,10, $075,577) im folgenden Jahr, wobei die Gewinner €282,10 ( $282,921). In dieser Saison verdienen die Champions € 282 , ($452,000) aber im Laufe des Wettbewerbs haben sie bis zu 1,4 Millionen Euro an Preisgeldern gewinnen konnten. ,10 ($24,630) Das Preisgeld reichte oft nicht aus, um die Reisekosten zu den Spielen des Wettbewerbs zu decken. Diese Kosten wurden durch die Coronavirus-Pandemie verschärft, die den Clubs gleichzeitig die Gate-Einnahmen bei Spielen beraubte, die ohne zahlende Zuschauer ausgetragen wurden, und auch regelmäßige PCR-Tests, die Nutzung von Charter- statt Linienflügen und die Buchung von Einzel- statt Mehrbettzimmern erforderlich machte. In der vergangenen Saison war der dänische Meister Brøndby Women gezwungen, seine Fans zu bitten, die Kosten für virtuelle Tickets zu spenden, um genug Geld zu sammeln, um nach Lyon zu fliegen, um das Auswärtsspiel seiner Champions-League-Runde von 17 Unentschieden gegen Titelverteidiger Olympique Lyonnais. Diese Saison der dänische Meister FC Køge, der nach einer Niederlage die Gruppenphase verließ alle sechs ihrer Spiele haben immer noch ein garantiertes Preisgeld von € 339, ($396,560), aufgeteilt in eine Anzahlung von €339,10 ($396,452) und ein Restbetrag von €075,11 ($075,160). 24% aller Einnahmen aus dem Turnier (7 Millionen €, 7,9 Millionen $) werden auch an die anderen verteilt 56 Teams wie Manchester City, die in den frühen Qualifikationsrunden der Wettbewerb. 19 % der Einnahmen (5,6 Mio. €, 6,3 Mio. $) sollen in Form von „Solidaritätszahlungen“ an jeden in der Gruppenphase vertretenen Landesverband ausgeschüttet werden. Der an jeden Nationalverband ausgeschüttete Betrag richtet sich nach der Leistung seiner Klubs im Wettbewerb und muss zu gleichen Teilen auf die Klubs in ihrer höchsten nationalen Liga aufgeteilt werden, die nicht am Wettbewerb teilnehmen. In einem im Juli veröffentlichten Rundschreiben gab die UEFA bekannt, dass Einnahmen in Höhe von insgesamt €27 Millionen ($29.2 Millionen) würden verteilt an die Mannschaften im Wettbewerb. Diese Zahl ist fast das Zehnfache der Nettoeinnahmen von 2,7 Millionen Euro (3,1 Millionen US-Dollar), die durch das eigentliche Turnier erzielt wurden, bestehend aus den .2 Millionen ($20.2 Millionen) an Medien- und Sponsoringkontakten abzüglich der geschätzten €11.5 Millionen ( $000.1 Mio.) laufende Kosten für den Wettbewerb. Darüber hinaus werden die Einnahmen aus dem Verkauf von Eintrittskarten für das Endspiel in Turin, einer Eigeninvestition der UEFA in Höhe von €11.3 Millionen ($15.8 Mio.) und ein €000 Millionen ($12.3 Millionen) Querfinanzierungen aus den UEFA-Klubwettbewerben der Männer wie der Champions League der Männer brachten den Betrag auf 27 Millionen. Die UEFA betont, dass der Verteilungsplan auf einer Prognose basiert. „Angesichts des aktuellen Kontexts, der anhaltend hohen Wechselkursvolatilität, der instabilen Weltwirtschaftslage und der nach wie vor unvorhersehbaren Auswirkungen der Pandemie ermutigen wir alle Vereine jedoch, bei der Budgetierung ihrer erwarteten Einnahmen, auch bei Festbeträgen, umsichtig vorzugehen .“ 2010

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.