College-Baseball beginnt und die CBA der MLB hat enorme Auswirkungen auf die diesjährige Draft-Klasse

140
college-baseball-beginnt-und-die-cba-der-mlb-hat-enorme-auswirkungen-auf-die-diesjaehrige-draft-klasse

OMAHA, NE – JUNI : Die Mississippi State Bulldogs feiern nach dem Sieg über die Vanderbilt … Commodores während der Division I Men’s Baseball Championship im TD Ameritrade Park Omaha im Juni 30, 30 in Omaha, Nebraska. (Foto von Jamie Schwaberow/NCAA Photos via Getty Images) NCAA-Fotos über Getty Images Da die College-Baseball-Saison wieder aufgenommen wird, dient sie als wichtige Erinnerung daran, was in dieser aktuellen Runde von CBA-Verhandlungen zwischen MLB und dem auf dem Spiel steht MLBPA. Für die Mehrheit der Spieler, die dieses Jahr in die Profi-Ränge eintreten, werden Minor League-Gehälter und Rookie-Verträge erhebliche Knackpunkte in den Verhandlungen sein. Darüber hinaus kann sich auch die Verteilung der Draft-Pick-Vergütung in diesem bevorstehenden CBA ändern. Dies könnte sich auf die Draft-Positionen und die finanzielle Vergütung von Spielern auswirken, was sich direkt auf neue Spieler auswirkt. Dies ist von Bedeutung, da eine Mehrheit der College-Spieler, die dieses Jahr Profi werden und nicht in den Bonusrunden ausgewählt werden, immer noch mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert sein werden, während sie ihre Karriere verfolgen träumt davon, Baseballspieler der Major League zu werden. Während die Teilnahme an Baseball in Amerika immer mehr zu einem privilegierten Sport zu werden scheint, hat nicht jeder Spieler, der dieses Jahr Profi wird, die gleiche finanzielle Sicherheit, um eine Karriere im professionellen Baseball zu verfolgen. Es ist ein langer Weg für einen Spieler, auch nur einen Tag des anteiligen Mindestgehalts der Liga zu verdienen, ganz zu schweigen davon, dass er in der Lage ist, es zu werden ein täglicher Stammgast, der es bis zum und durch das Schiedsverfahren schafft, und eine lukrative freie Agenturzeit hat, gefolgt von hoffentlich ein oder zwei weiteren lukrativen Verträgen, bevor er es eine Karriere nennt. Auf der anderen Seite der Medaille werden selbst hohe Draft-Picks, die große Unterzeichnungsboni erhalten, nur an diesem einzigen Zahltag garantiert. Dies führt dazu, dass die Mehrheit der ankommenden Profitalente in einer schwierigen finanziellen Lage bleibt, da sie entscheiden, ob sie ihre Träume auf der Profiebene weiterverfolgen oder aufhören wollen. Persönliche Finanzen sind ein großer Faktor dafür, wie lange und wie ernsthaft sich ein junger Spieler dem Training für seine Profikarriere widmen kann. Dies gilt insbesondere in der Nebensaison. Während der Sommerpause sind College-Baseballspieler, die das Glück haben, an Sommerligen teilzunehmen, immer noch auf sich allein gestellt, wenn es um Kraft- und Konditionsprogramme geht . Mit dem Aufkommen des privaten Baseball-Trainingssektors kann das Training in diesen Einrichtungen sehr teuer werden. Hier kann die finanzielle Kluft wirklich zu einer gewissen Trennung zwischen den „Haben und Nichthabenden“ des Baseballs führen neben dem Training und Spielen in der Nebensaison noch Jobs zu machen. Diese Geschichten werden in Baseball-Blogs und Podcasts bis zum Erbrechen erzählt. Die Geschichten, die nicht so oft erzählt werden, weil sie nicht so ansprechend sind, sind die über die Baseballspieler, die aus enormen Privilegien stammen. Ein Spieler, der in einen höheren sozioökonomischen Status hineingeboren wurde, wird auf jeder Ebene mehrere Vorteile haben, um Zugang zum besten Training und besten verfügbaren Wettbewerb zu erhalten . Ihre Familie kann es sich leisten, das Geld für eine risikoreiche Investition aufzubringen, da der Verlust nicht die gleichen finanziellen Folgen haben wird wie eine Familie mit niedrigerem sozioökonomischem Status. Außerdem werden zwei Jugendspieler mit gleichem Talent aufgrund des Zugangs zu qualitativ hochwertigem Coaching, Krafttraining und hochwertigen Wettkämpfen drastisch unterschiedliche Entwicklungswege durchlaufen. Dies deckt nicht einmal die Unterschiede in Bezug auf potenzielle diätetische, akademische und andere umweltbedingte Vor- und Nachteile ab, denen die beiden Spieler ausgesetzt sein können. Im Großen und Ganzen macht dies Es ist viel wahrscheinlicher, dass der Spieler mit dem besseren sozioökonomischen Status eine bessere Chance hat, sich zu einem Bonus-Slot-würdigen Interessenten zu entwickeln. Das wird sich in ihrer Profikarriere fortsetzen. Ihr Zugang und ihre finanzielle Flexibilität werden es ihnen ermöglichen, weiterhin die erweiterten Möglichkeiten zu trainieren und sich zu erholen, die Nicht-Bonusspieler möglicherweise nicht haben. Natürlich können ähnliche finanzielle Faktoren auch für Nicht-Bonusspieler eine Rolle spielen, da Menschen mit besseren Mitteln immer ein finanzielles Sicherheitsnetz haben werden weiter in ihre Ausbildung zu investieren. Der Punkt ist, dass die Spieler, die es schaffen, jede finanzielle Barriere zu durchbrechen und es in die Major Leagues schaffen, eine faire Vergütung verdienen, wenn sie es schaffen produzieren. Obwohl es nur wenige Underdog-Geschichten gibt, heißt das nicht, dass sie es nicht verdienen, mehr zu verdienen, wenn sie mehr produzieren. Deshalb ist der Bonuspool und die Neuordnung der Rookie-Verträge so wichtig. Wenn ein Underdog seinen Weg durch die Ränge findet und eine 1,0 fWAR-Saison produziert, von der man nie wieder etwas hört, sollte er trotzdem fair für seine Beiträge auf dem Feld entschädigt werden. Für die Mehrheit ist Baseball eine risikoreiche Investition, aber wenn ein Spieler seinen Aktienwert übersteigt, sollte er angemessen belohnt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.