„Schwere Verluste“: Russische Einheiten werden nach Russland und Weißrussland zurückgedrängt, um sich neu zu organisieren und zu versorgen“, sagt das britische Verteidigungsministerium

227
„schwere-verluste“:-russische-einheiten-werden-nach-russland-und-weissrussland-zurueckgedraengt,-um-sich-neu-zu-organisieren-und-zu-versorgen“,-sagt-das-britische-verteidigungsministerium

Topline Russische Einheiten, die „schwere Verluste“ in der Ukraine erlitten haben, waren aufgrund logistischer Probleme gezwungen, nach Weißrussland und Russland zurückzukehren, um sich „umzuorganisieren und zu versorgen“. weiterhin die Offensive Moskaus plagen, sagte das britische Verteidigungsministerium am Mittwoch angesichts der weit verbreiteten Skepsis der USA und der Ukraine gegenüber Russlands Behauptungen, es werde seine Operationen in der Nähe von Kiew reduzieren.

Russische Einheiten in der Ukraine ( Ukrainische Truppen im Bild) wurden nach Russland und Weißrussland zurückgedrängt, um … Nachschub und Neuorganisation, laut britischem Geheimdienst.

AFP über Getty Images Key Facts Die Aktivität erhöht den Druck auf Russlands „bereits angespannte Logistik“ in der Ukraine und demonstriert die Schwierigkeiten Moskaus, „seine Einheiten in vorderen Gebieten innerhalb der Ukraine neu zu organisieren, “, sagte das britische Verteidigungsministerium. Russland wird die eingeschränkte Mobilität wahrscheinlich mit Massenartillerie- und Raketenangriffen ausgleichen, warnte das Verteidigungsministerium.

Das Verteidigungsministerium sagte, dass Russlands neuer erklärte Fokus auf die östliche Donbass-Region der Ukraine, wo sich die separatistischen Regionen Donezk und Luhansk befinden, wahrscheinlich ein „stillschweigendes Eingeständnis“ sei dass es darum kämpft, mehr als eine wichtige Achse des Fortschritts aufrechtzuerhalten.“

Am späten Dienstag sprach die Agentur von wiederholten Rückschlägen und erfolgreichen Kontern Angriffe ukrainischer Streitkräfte bedeuten, dass es „fast sicher“ ist, dass Russland es versäumt hat, Kiew einzukreisen, und Truppenbewegungen weg von dem Gebiet könnten darauf hindeuten, dass es in der Region „die Initiative verloren“ hat. ) Bei den Friedensgesprächen am Dienstag sagte der stellvertretende russische Verteidigungsminister Alexander Fomin, Russland werde die militärischen Aktivitäten in der Umgebung „grundlegend“ reduzieren Kiew und der Nordukraine, obwohl US-Beamte zur Vorsicht mahnten, bis Moskau stärkere Anzeichen einer Deeskalation zeigte.

Außenminister Anthony Blinken sagte, die Behauptungen könnten darauf abzielen, von Russlands wahren Absichten „abzulenken und zu täuschen“, wobei Pentagon-Sprecher John Kirby anmerkte, dass der Russe Truppenbewegungen könnten eine „Neupositionierung“ von Streitkräften sein.

Worauf zu achten ist Russische Aktivitäten in der Nordukraine und um Kiew. Moskaus Versprechen, die Angriffe im Norden der Ukraine zu erleichtern, hat nach Angaben von Beamten vor Ort nicht zu einer bedeutenden Begnadigung für die Menschen in der Region geführt. Der Gouverneur der nördlichen Region Tschernihiw in der Ukraine sagte, Russland habe am Dienstag und über Nacht weiterhin Streiks in Städten durchgeführt.

Crucial Quote „Die Tür zur Diplomatie wird immer einen Spalt offen lassen, aber ich glaube nicht, dass man dem vertrauen kann, was ist aus dem Mund von Putins Kriegsmaschinerie kommen“, sagte der stellvertretende britische Premierminister Dominic Raab am Mittwoch gegenüber Sky News. Gegenüber dem britischen Times Radio sagte Raab, Russland werde „letztlich … durch seine Aktionen auf die Probe gestellt werden müssen und sie müssen sich aus der Ukraine zurückziehen, nicht nur neu positionieren … Ich denke, wir stehen allem, was aus Moskau kommt, sehr skeptisch gegenüber.“

Weiterführende Literatur Biden bezweifelt Russland-Ukraine-Optimismus (Forbes)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.