Deutsche Schauspielerin Josefine Preuß

165
Josefine Preuß

Josefine Preuß (13. Januar 1986) ist eine deutsche Schauspielerin. Sie wurde in Zehdenick, Brandenburg, bei Berlin mit einer älteren Schwester geboren. Preuß gewann 1993 die Brandenburgischen Juniorenmeisterschaften in rhythmischer Gymnastik.

Werdegang von Josefine Preuß

Ihre Durchbruchrolle war Anna Reichenbach in Schloss Einstein, eine Sendung für Kinder, in der sie von 1999 bis 2001 spielte. Preuß spielte auch in zahlreichen anderen Filmen und Sendungen wie Abschnitt 40 oder Klassenfahrt – Geknutscht wird immer. Sie gewann den German TV Award [1] für die beste Nebendarstellerin 2005. [2] Seit 2005 spielt sie Lena, die Hauptrolle in der Familienkomödie Türkisch für Anfänger. [1] Als „Josi“ moderiert sie Quergelesen, eine Fernsehsendung für Kinder über Bücher.

Josefine Preuß

Ausgewählte Filmografie von Josefine Preuß:

2012 Türkisch für Anfänger – Lena
2013 Das Adlon. Eine Familiensaga – Sonja Schadt Miniserie
Ruby Red Lucy Montrose von 2013
2013 Mary Marys epische Stimme
2013 verlorene Stelle – Jessica
2014 Saphirblau – Lucy Montrose
2016 Zootopia – Judy Hopps Stimme
2016 Smaragdgrün – Lucy Montrose

Josefine Preuß

Besonderheiten von Preuss Josefine

Die junge Schauspielerin ist nur 1,55 m groß.
Sie kauft ihre Kleider in der Kinderabteilung.
Josefine kann Geige spielen. Sie hat sogar vier Jahre Unterricht genommen.
Obwohl sie enorm viel an jungen Rollen bekommen hat, ist Preuß sehr wandelbar.

 Josefine Preuß Werdegang

Schon als Kind spielte Josefine Preuß in Potsdam in der Theatergruppe Typhoon. Ihre KarriereAuch begann sehr früh am Hans Otto Theater in Potsdam war sie 1997 in der Rolle der Kinder in „La finta semplice“ und von 1999 bis 2000 in „Ladies of the Society“ tätig.
Im Fernsehen wurde Josefine Preuß als Anna Reichenbach in der Reihe Schloss Einstein zum ersten Malgesehen. Sie spielte einen verspielten Teenager darin. Sie blieb sie dem Kindersender Kika treu. Moderierte als 18-jähriger Quergelesen ein Buchprogramm für Jugendliche.

Im Jahr 2004 hatte Preuß ihren ersten „Großen“ Erfolg in einem Film. Für die Rolle von Nessie im Fernsehfilm „Klassenfahrt – ist immer frech“ wurde sie für den Undine Award in der Kategorie „Beste jugendliche Schauspielerin“ nominiert. Im selben Jahr spielte sie auch in „Inspector Role: Heart in Need“ und in „The Murderer – The Flowers of Evil“ mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.