Effektive Neukundengewinnung: Wie Du Dir keine Kunden mehr entgehen lässt!

138
Neukundengewinnung

Jedes Unternehmen ist daran interessiert, Neukundengewinnung zu betreiben.

Dabei stehen gerade kleinere und mittlere Unternehmen vor vielen Problemen.

Vielleicht kennst Du eines der folgenden Probleme auch bereits:

-Konkurrenz!

Marktriesen oder schlicht und einfach etabliertere Unternehmen stehen kleineren Unternehmen im Weg.

An Konkurrenten musst Du erst vorbei!😬

-Geringere Budgets!

Beim Online Marketing begibst Du Dich bei Werbekampagnen in einen Konkurrenzkampf um die besten Plätze für Werbeanzeigen.

Hast Du genug Budget dafür?

-Schwere Akquise!

Je nach Branche und aktueller Marktsituation ist die Neukundengewinnung mal schwerer, mal leichter.

-Misstrauen!

Kunden kennen Dein Unternehmen nicht gut oder gar nicht und müssen erst überzeugt werden.

Das gestaltet sich oftmals als schwer.Neukundengewinnung

Vielleicht fühlst Du Dich bei einem der Punkte angesprochen.

Aber auch wenn dies nicht der Fall ist, erhältst Du heute wertvolle Tipps, mit denen Du Deine Neukundengewinnung maximal erfolgreich gestalten kannst.😁

Dabei vermittle ich Dir zuerst ein paar Grundkenntnisse zur Webpräsenz und zum E-Mail-Marketing.

Vor allem letzteres ist bei der Neukundengewinnung elementar.

Anschließend gibt es besondere Tipps mit auf den Weg.

Es wird hier nicht die Rede vom langweiligen Werbeanzeigen schalten sein.

Du bekommst von mir heute exklusive Tipps zur erfolgreichen Neukundengewinnung.

Optimal auffindbar sein für die Neukundengewinnung!

Tatsache ist, dass Du zuerst die optimalen Bedingungen schaffen solltest bei Deiner Online-Präsenz.

Es gibt, sofern Dein Business eine gewisse Bekanntheit aufweist, genug Leute, die von sich aus nach Dir suchen.

In diesem Fall musst Du vorbereitet sein!😎

Ein Punkt, an dem es schon bei vielen hapert.

Denn einige Male kommen neue Kunden von selbst.

Dann finden sie jedoch eine unübersichtliche Website oder die falsche Adresse bei Google Maps vor.

So wird es mit der Neukundengewinnung schwer!

Worauf gilt es für Dich also zu achten?
Neukundengewinnung

-Halte sämtliche Angaben aktuell: Die Öffnungszeiten, die Adresse, die Telefonnummer und sonstige Infos sollen auf allen Plattformen aktuell sein.

Ändert sich etwas an diesen Angaben, dann aktualisiere diese.

Es ist ärgerlich für den Kunden, wenn er vor geschlossenen Türen steht, weil die Öffnungszeiten bei Google falsch angegeben waren.🙄

-Sorge für einen professionellen Auftritt mit Deiner Website: Eine gute Website hat viele Kriterien zu erfüllen.

Hier ist es nicht verkehrt, sie von einem Profi gestalten zu lassen.

Machst Du es selber, achte u.a. auf folgende Dinge: Die Website muss responsiv sein, sich also auch mobilen Endgeräten anpassen können!

Eine gute Struktur und Texte mit vielen Zwischenüberschriften und Aufzählungen sind wünschenswert!

Halte Werbungen in Grenzen, da sie ansonsten nerven!

Benutzerfreundliche Bedienung und ein leichtes Navigationsmenü sind ebenfalls wichtig!

-Lege Profile in möglichst vielen sozialen Medien an: Nahezu alle sozialen Medien eignen sich mittlerweile für die Web-Präsenz von Unternehmen.

Also worauf warten?😉

Nicht nur das Unternehmensportal Xing, sondern auch Facebook, Twitter und Co. taugen exzellent für mehr Sichtbarkeit, wenn potentielle Neukunden nach Dir suchen.

-Schalte Werbungen: Ob die von Google AdWords oder der Werbekampagnenmanager von Facebook – Werbungen sind ein Segen, um sich bessere Sichtbarkeit zu verschaffen.

So finden Dich Kunden in dem Zeitraum der Werbeanzeige eher auf und Du profitierst.
Neukundengewinnung

Die unglaubliche Macht der Newsletter!

Nein, ich möchte Newsletter hier nicht über den grünen Klee loben.✋

Aber tatsächlich sind sie ein äußerst dankbares Mittel für Dich in der Neukundengewinnung und auch darüber hinaus.

Denn Newsletter erlauben Dir einen vielfachen Einsatz:

-Neukundengewinnung: Kontaktiere Personen, die die Zustimmung zu Deinem Newsletter gegeben haben, regelmäßig.

Bringe dabei deren Interessen in Erfahrung und stelle Dein Business den Kunden interessengerecht vor.

Erfahrungsgemäß finden nach wenigen Mails Verkäufe statt.

-Bestandskundenbetreuung: Über bestehende Kunden weißt Du bereits einiges.

Hier bieten Newsletter die Chance, die Interessen noch genauer zu erfragen und mit Newslettern zu treffen.

So entstehen sogar Stammkunden!

-Retargeting: Hiermit ist gemeint, Kunden an nicht abgeschlossene Aktionen zu erinnern.

Hat eine Person zum Beispiel ihren Einkauf abgebrochen, dann schreibst Du eine Erinnerungs-Mail.

Dabei kommst Du dem Kunden eventuell mit Rabatten, Aktionen oder alternativen Zahlungsmethoden entgegen.

Diesen einzigartigen Service kann doch niemand ausschlagen, oder?😜

-Sondermails: Findet gerade eine besondere Aktion statt in Deinem Unternehmen?

Ist zu einem bestimmten Zeitpunkt ein außergewöhnlicher Anlass gegeben, von dem der Kunde profitiert?

Verschicke eine Sondermail!

Leute interessieren sich für so etwas und es erleichtert die Neukundengewinnung.

Das waren einige Beispiele, die die Vorzüge der Newsletter verdeutlichen.

Nebenbei eignen sich E-Mails auch dafür, um Meinungen von Kunden einzuholen.

Was ihnen gefiel oder missfiel, sind Anreize, bei denen Du optimieren solltest.

Dies fördert die Neukundengewinnung und bei Umsetzung der Verbesserungsvorschläge verbessert sich Dein Image.

Ansonsten kannst Du bei E-Mails auch Umfragen schalten, mit denen Du mehr über die Kunden erfährst.🧐

Dadurch lassen sich die Newsletter besser personalisieren und nach Kundeninteressen ausrichten.

Beim Schreiben und Verschicken Deiner E-Mails helfen E-Mail-Marketing-Tools.

Diese Programme haben u.a. folgende Vorteile:

-Verschicke Deine E-Mails automatisiert zu festgelegten Zeitpunkten!

-Kunden für automatisierte, persönliche Ansprache und interessengerechte Newsletter mit Tags versehen!

-Durch Splittests den Erfolg der E-Mails steigern!
Neukundengewinnung

Wie kommst Du an die E-Mail-Adresse der Leute ran?

Zugegeben: Ich war nicht ganz fair im letzten Abschnitt.🤔

Da schwärme ich Dir vor von Newslettern und weiterem, erwähne aber eine Herausforderung nicht.

Diese ist, E-Mail-Adressen zu ergattern.

Denn Kontakte fallen nicht vom Himmel einfach vor Deine Füße.

Also tun wir nun das, was notwendig ist: Ich nenne Dir Tipps, wie Du an E-Mail-Adressen rankommst.

Das ist nämlich ein sehr wichtiger Bestandteil der Neukundengewinnung.

Denn ohne E-Mail-Adressen keine Newsletter…

-Pop-ups: Dieses ist ein Fenster, welches sich öffnet, wenn der Besucher auf der Website ist.

In diesem Pop-up forderst Du ihn zum Abonnement auf.

Pop-ups sind zwar unbeliebt, aber weisen eine hohe Erfolgsrate auf.😉

-Link angeben: Irgendwo auf der Website solltest Du permanent den Link zur Newsletter-Anmeldung stehen haben.

Das kann beispielsweise am unteren Ende im Footer sein.

-Anmeldeformular im Blog: Wenn Du einen Blog schreibst, was viele Unternehmen ergänzend machen, dann kannst Du dort ebenfalls zum Abonnement auffordern.

In Blogs hast Du in der Regel eine stabile Leserschaft, die gerne abonniert.

-Soziale Medien: Neben der Tatsache, dass Leute Dir folgen können, kannst Du auch auf Deinem Profil Deinen Newsletter in Aussicht stellen.

Follower abonnieren des Öfteren gerne.

Nach diesen paar Ideen noch abschließend wichtige Hinweise.

Auf jeden Fall solltest Du wissen, dass niemand ohne Grund abonniert.

Er hat Erwartungen oder muss vorab überzeugt werden.

Merke Dir dazu: Geben ist seliger als Nehmen!🙏

Verteile Rabatte für Neukunden oder verteile Geschenke, sogenannte Giveaways.

Oder lasse Dir etwas anderes einfallen… Wichtig: Liefere einen Grund für die Anmeldung!

Versorge nach dem Abonnement den Kunden wirklich regelmäßig mit Angeboten, damit sich das Abonnement für ihn auch lohnt.

Außerdem musst Du rechtliche Aspekte beim Anmeldeformular für Abonnenten berücksichtigen.

So sind das Double-Opt-In, die Datenschutzerklärung und die Abbestellmöglichkeit sowie der Verwendungszweck wichtige Voraussetzungen für eine Eintragung.

Keine Potentiale bei der Neukundengewinnung verschwenden: Regionales Marketing!

Traurige Tatsache: Durch die fantastische Reichweite und die Chancen im Internet verlieren viele den Blick vor die eigene Haustür.

Was das bedeuten soll?

Genau das, was ich gesagt habe: Wie viele Leute suchen in ihrer Region nach Geschäften oder schnellen Dienstleistungen?🤔

Je nach Branche können es sehr viele Leute sein.

Bestimmte Berufe sind mit ihren Leistungen oder Produkten ohnehin auf die Region beschränkt.

Ob das auf Dich zutrifft, musst Du Dir selber überlegen.

Aber wenn Du regional mit Filialen, Leistungen, Produkten, Angeboten etc. vertreten bist, ist regionales Marketing für Dich unverzichtbar.

So nutzt Du auch das letzte bisschen an Chancen zur Neukundengewinnung aus!👏

Dann schauen wir uns doch einfach mal an, inwiefern Du die Neukundengewinnung über regionales Marketing geschaukelt bekommst!

Dabei ist zuerst die Tatsache zu nennen, dass Du bei sozialen Medien und auch bei der Suchmaschine im Targetting diesbezüglich genaueste Angaben machen kannst.👌

Die Funktionen dieser Plattformen erlauben Dir:

-Regionale Werbekampagnen: Angabe von Standort und Details bei Bestimmung der Zielgruppe sorgen für treffergenaue regionale Werbeanzeigen!

-Besondere Einstellungen beim Targetting: Hast Du ein vom Wetter oder bestimmten Situationen abhängiges Business, dann bietet Dir beispielsweise Facebook diesbezüglich ein Wetter-Targetting auf regionaler Basis.

So läuft die Neukundengewinnung zum günstigsten Zeitpunkt ab.

-Google Places: Ein beträchtlicher Anteil der Suchen findet unter Angabe einer Stadt oder Region statt.

Bei Eintragung in Google Places wird Dein Business bei solchen regionalen Suchen automatisch weiter oben gelistet und auf der Karte von Google Maps angezeigt.

Werbe also auch regional!

Dadurch geht Dir bei der Neukundengewinnung weniger durch die Lappen.

Außerdem eröffnet Dir regionales Marketing einige zusätzliche Marketingstrategien wie beispielsweise das Empfehlungsmarketing.

Regional sprechen sich gute Unternehmen schneller rum.

Also weise die Leute darauf hin, netterweise Empfehlungen an andere weiterzugeben, wenn ihnen Deine Dienstleistung oder sonstiges gefallen hat.

Webinare und Podcasts als kreativere und anspruchsvollere Mittel zur Neukundengewinnung

Schauen wir uns erstmal die Webinare an: Webinare, also online stattfindende Seminare, taugen zur Präsentation des Produktes und zur direkten Kommunikation mit den Kunden optimal.

Die Ausstattung, die Du brauchst, ist äußerst bescheiden:

-Eine stabile Internetverbindung

-Ein internetfähiger Computer oder Laptop, wobei notfalls auch Tablet oder Smartphone genügen können🙂

-Headset

-Kamera

-„Seminarraum

Dabei ist mit dem Seminarraum eine Live-Plattform gemeint, über welche Du das Webinar ausrichten kannst.

Hierzu gibt es zahlreiche Angebote, die je nach Umfang der angebotenen Funktionen variieren.

Grundsätzlich lässt sich aber von fairen Preisen reden.

Die Ausrichtung von Webinaren im Zusammenhang mit der Neukundengewinnung besticht dadurch, dass Du Deine Produkte oder Dein Business im Allgemeinen sehr attraktiv präsentieren kannst.😀

Arbeitest Du Dich in die Technik ein, dann ist der Einsatz verschiedenster Medien beim Webinar möglich.

Des Weiteren kannst Du Zuschaltungen per Telefon machen oder aber Umfragen schalten und direkt auf Fragen der Kunden und Zuhörer eingehen.

Nicht schlecht, solche Webinare…

Auf der anderen Seite dann die Podcasts: Hierbei geht es um Radio-Reportagen.

Es ist eine Reihe von MP3-Aufnahmen, die Du veröffentlichst.

Diese Veröffentlichung kann auf Deiner Website, in Deinem Blog oder auf einer anderen passenden Plattform geschehen.

Podcasts selbst sind eine äußerst hartnäckige Sache, wenn es ums Geld verdienen geht.

Aber: Wenn Du ein Business, Produkte, Angebote oder ähnliches bewerben möchtest, sind Podcasts eine sehr interessante Variante.

Mit ihnen lassen sich Leute auch sehr gut zu Abonnements überreden.

Ein weiterer unbestreitbarer Vorteil von Podcasts ist, dass sie sich nebenbei hören lassen.

Du kennst es womöglich von Hörspielen:🤗 Diese kannst Du beim Autofahren oder beim Kochen hören.

Deine Augen brauchst Du nicht, nur Deine Ohren und etwas Konzentration.

Somit sind Podcasts ein praktisches und kreatives sowie den Personen entgegenkommendes Mittel der Neukundengewinnung.

Also entfalte Deine Kreativität!

Über Partnerprogramme und das Affiliate Marketing…

Natürlich darf das Affiliate Marketing als einer der Klassiker zur Neukundengewinnung nicht unerwähnt bleiben.👍

Beim Affiliate Marketing gehst Du ein Partnerprogramm mit einem Websitebetreiber, einem YouTuber, einem Blogger oder sonst einer Person ein, die im Internet aktiv ist.

Diese Person ist Dein Affiliate und sie macht Werbung für Deine Produkte.

Im Klartext sieht ein idealer Ablauf wie folgt aus:

1.Der Affiliate verlinkt Dein Produkt bei sich im Text oder schaltet Werbebanner.

2.Besucher sehen das Werbebanner oder den Link und klicken darauf.

3.Nun landen diese Besucher als Interessenten und potentielle Kunden auf einer Deiner Webseiten, der sogenannten Landing Page.

4.Du bist dafür verantwortlich, im Vornherein dafür zu sorgen, dass diese Landing Page auch wirklich das Angebot zeigt, von dem im Text oder auf dem Banner die Rede ist.

Es ist also im Normalfall nie Deine Homepage.

5.Falls die Besucher sich nicht verklickt haben😅, setzen sie sich mit Deinem Angebot auseinander.

6.Wenn sie nun kaufen, erbringst Du Die Leistung und darfst Dich über eine Neukundengewinnung freuen!

7.Dein Affiliate bekommt für den geworbenen Neukunden eine vorher vereinbarte Provision.🤝

Das Affiliate Marketing genießt so seine Vorteile.

Denn Dir wird dadurch natürlich die lästige Akquise zum Teil abgenommen.

Außerdem ist Affiliate Marketing als kostengünstig einzustufen.

Wichtige Bedingung hierfür ist jedoch, dass Du einen vernünftigen Affiliate findest.☝

Vernünftig bedeutet:

-Der Affiliate gehört dem Themengebiet an, mit dem sich Deine Produkte befassen.

-Der Affiliate schaltet die Werbung stimmig und übertreibt es nicht.

-Möchtest Du eine hohe Reichweite erzielen und Dir als Marke einen Namen machen, dann eignen sich Social Media Influencer.

Diese haben viele Abonnenten und starken Einfluss.

-Ist Dein Ziel eher, dass viele Käufe entstehen, dann eignen sich Blogger am besten.

Diese haben einen festen Leserstamm und die Leser interessieren sich am ehesten für Deine Produkte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.