Wie Du Suchmaschinen für Dein Marketing nutzen kannst

68
Suchmaschinen Marketing

Das Suchmaschinen Marketing ist im digitalen Zeitalter mehr und mehr die gefragte Größe!

Sicher ist Dir aufgefallen, dass meistens als allererstes bei Unternehmen der Website-Check erfolgt.

Ist die Website schlecht strukturiert und sie lädt lange, dann ist der erste Eindruck negativ und Du kannst auf hohe Konversionsraten pfeifen.

Bei schlechter Qualität der Website büßt Du zudem Rankings ein und bist in der Suchmaschine derart schlecht gelistet, dass Du keine Kunden und keine Umsätze generierst.

So verlierst Du auf ganzer Linie.

Was soll also der heutige Text?🤨

Ich werde Dir erklären, wie Du mit gutem Suchmaschinen Marketing für Dich und Dein Business den maximalen Nutzen erreichst!

Dabei werde ich Dir zu Beginn vor allem das ausführlich erklären, was der Inbegriff in Sachen Suchmaschinen Marketing ist: Die Suchmaschinenwerbung (SEA) und die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Suchmaschinen Marketing SEA SEM

Um Dir alle drei in diesem Absatz gefallenen Begriffe nochmal kurz und präzise zu erklären😉:

1.Suchmaschinen Marketing (SEM): Hiermit sind alle Maßnahmen gemeint, die der Verbesserung Deiner Rankings und Ergebnisse in der Suchmaschine dienen.

2.Suchmaschinenwerbung (SEA): Diese umfasst das Schalten der kostenpflichtigen Werbeanzeigen in der jeweiligen Suchmaschine.

Größte Bekanntheit genießt Google AdWords, um in der Suchmaschine Google Werbung zu machen.

3.Suchmaschinenoptimierung (SEO): Bei dieser geht es um die gezielte Arbeit an Deiner Website.

Indem Du deren Qualität verbesserst, erreichst Du in den organischen Suchergebnissen, also den kostenlosen, eine Verbesserung Deiner Rankings.

Da dies ein komplexes Gebiet ist, helfen Dir hierbei Programme, welche Du noch kennenlernen wirst.

Nun weißt Du, was das Suchmaschinen Marketing ist und was dazugehört.

Die nun folgenden Abschnitte sollen Dir einen genaueren Einblick in das Suchmaschinen Marketing geben und Dir erklären, wie Du dieses mit Erfolg in die Tat umsetzt.👌

Am Ende solltest Du in der Lage sein, mit Deinem Business in der Suchmaschine zu überzeugen.

Werbung schalten: Was Dir die SEA beim Suchmaschinen Marketing bringt…

Die SEA ist ein Mittel, mit dem Du stark verbesserte Rankings leichter und schneller erreichst als bei der organischen Suche.

Nehmen wir an, Du bist ein kleines Unternehmen, welches größer werden will: Ohne die bezahlten Werbeanzeigen kaum machbar.✋

Denn bei Verzicht auf die Werbeanzeigen dauert der Aufstieg in der Suchmaschine eine halbe Ewigkeit.

Investierst Du hingegen in die SEA, dann werden Leute durch die verbesserte Platzierung auf Dich schnell aufmerksam und Du erzielst Verkäufe.

Was bedeutet bessere Platzierung für Dich?

Bei Kampagnen über Google AdWords sieht das wie folgt aus:

-Suchanzeigen

-Display-Anzeigen

-Videoanzeigen

-App-Anzeigen

Bei den Suchanzeigen erhältst Du Platzierungen oberhalb oder unterhalb der organischen Suchergebnisse.

Diese sind als Anzeige gekennzeichnet und werden passend zu den Suchbegriffen der User eingeblendet.

Die Display-Anzeigen blendet Google auf mehreren Millionen Websites und im eigenen E-Mail-Account ein.

Was die Video-Anzeigen angeht, so kannst Du auf Werbung per Video über die Plattform YouTube zurückgreifen.

Letztlich wären da noch die App-Anzeigen, mit welchen Du Deine App in Googles gesamtem Werbenetzwerk zeigen kannst.🙌

Welche Platzierung Du auch immer bei Deiner Werbeanzeige wählst: Du erhältst bessere Sichtbarkeit, von welcher Du sogar über die Dauer der Werbeanzeige hinaus profitierst.

Denn da Du dank der Werbeanzeige die Anzahl der Verkäufe, Abonnements oder anderer gewinnbringender Aktionen steigerst, wird Deine Website populärer.🤩

Das wiederum bedeutet, dass sie auch in den normalen Suchergebnissen, also der organischen Suche besser gelistet wird.

Gerade das ist bei kleineren und mittleren Unternehmen von Belang!

Damit Du die bessere Sichtbarkeit und alle anderen Vorteile der SEA im Suchmaschinen Marketing ausnutzen kannst, erkläre ich Dir im weiteren Verlauf mal, wie Du die Werbeanzeigen schaltest.

Da ein erheblicher Anteil der Menschen Google als bevorzugte Suchmaschine benutzt, ist die AdWords Kampagne von Google im Fokus.

Ein Blick auf das Verfahren…

Suchmaschinen Marketing Remarketing

Die ersten Schritte

Wie bei jedem Portal, auf dem Du etwas veröffentlichen oder schalten möchtest, steht die Anmeldung am Anfang.

Nachdem Du das Konto erstellt hast, ist Dir der erste Schritt schon bekannt.

Du wählst aus, welche der vier Platzierungen aus dem vorigen Abschnitt Du haben möchtest.

Unkomplizierter sind zu Beginn die Suchanzeigen, da diese rein auf Text basieren.

Außerdem solltest Du für das Schalten der Anzeige Kenntnisse über Deine Zielgruppe haben.🤗

Wen Du ansprechen möchtest, bestimmt letztlich den Ton und die Wortwahl bei jeder Werbeanzeige.

Des Weiteren kannst Du durch die richtige Zielgruppe die Leute besser erreichen.

Achte vor allem darauf, ob Deine Zielgruppe in bestimmten Ländern oder Regionen besser vertreten ist als in anderen.

Denn Google AdWords ermöglicht Dir optional die Angabe eines Standortes.

Im nächsten Schritt legst Du Dein Ziel fest.

Sicher kannst Du hierzu die Erkenntnisse aus Deinem eigenen Leben oder aus Deinen bisherigen geschäftlichen Aktivitäten anwenden.

So weißt Du, denke ich, dass Ziele immer realistisch und messbar sein müssen.

Übertreibst Du es, läufst Du Gefahr, die Ziele zu verfehlen und kannst nur als Verlierer aus Deinem Suchmaschinen Marketing hervorgehen.😪

Formulierst Du Deine Ziele schwammig, kannst Du im Nachhinein nicht beurteilen, inwiefern sich Deine Werbung gelohnt hat.

Hinzu kommt, dass Du Dich immer auf ein Ziel konzentrieren solltest, damit Du dieses auch erreichst.

Also nochmal die drei entscheidenden Faktoren für die Zielbestimmung auf einen Blick:

1.Realismus

2.Messbarkeit

3.Fokus

Anschließend geht’s weiter mit dem Budget.

Hierzu der Hinweis, dass Google pro Klick bezahlt wird.

Wenn keiner klickt, musst Du nicht zahlen.

Klingt erstmal gut.

Aber nicht jeder, der klickt, kauft wiederum, wobei Du Google trotzdem bezahlen musst.

Also beobachte, wie viele Klicks Du im Durchschnitt für einen Verkauf brauchst und lege nach diesem Maßstab Dein Budget fest.

So stellst Du sicher, dass Du wirklich profitierst.🤨

Google seo

Es wird komplizierter

Als letzte drei Schritte bis zum Veröffentlichen Deiner Werbeanzeige über Google AdWords habe ich folgende:

1.Suchbegriffe wählen

2.Text verfassen

3.Conversion-Tracking

Falls Dir die Stichpunkte so wenig sagen, folgt nun, bei den Suchbegriffen angefangen, eine genauere Erklärung😉: Die Suchbegriffe, auch Keywords, sind im gesamten Suchmaschinen Marketing das Zünglein an der Waage.

Denn wenn Du die richtigen Suchbegriffe nicht in angemessener Menge oder gar nicht auf Deiner Website oder in Deiner Anzeige verwendest, dann verschwendest Du Potentiale.

Bei der Bestimmung der passenden Suchbegriffe für die AdWords-Kampagne steht Dir der Google Keyword Planner zur Seite.

Dieser bietet Dir einen Überblick über die wichtigsten Punkte, wenn es um das Wählen der Suchbegriffe und die Bestimmung des Werbebudgets für die Suchbegriffe geht.

Diese sind:

-Konkurrenten für die einzelnen Suchbegriffe

-Beliebtheit der Suchbegriffe bei den einzelnen Usern👏

-Kosten, mit denen Du durchschnittlich pro Klick zu rechnen hast

Wähle also möglichst behutsam und klug Deine Suchbegriffe.

Im Anschluss verfasst Du den Text für die Anzeige.

Da Du nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen in den drei Zeilen der Werbeanzeige zur Verfügung hast, musst Du Dich kurz fassen.

Es empfiehlt sich dabei folgendes Vorgehen:

1.Erste Zeile: Informiere in dieser Zeile kurz und knapp über Dein Angebot.

2.Zweite und dritte Zeile: Hier hast Du etwas mehr Platz.

Nenne eine Besonderheit!

Danach folgt das Conversion-Tracking, ehe Du die Anzeige über Google AdWords schaltest.

Beim Conversion-Tracking geht es lediglich darum, wie Du den Erfolg Deiner Werbeanzeige beobachtest.🧐

Dazu wählst Du bei Google AdWords unter „Tools“ die „Conversions“, klickst dann auf „+Conversion“ und abschließend auf „Website“.

Dann erhältst Du einen Abschnitt, welchen Du auf Deiner Kaufseite im HTML-Code einzufügen hast.

Das war’s!

Nun ist bei Google AdWords unter „Tracking Status“ jederzeit das Conversion-Tracking möglich.

So ist Deine Kampagne bereit, um gestartet zu werden.

Was bringt denn die SEO fürs Suchmaschinen Marketing mit sich?

Die Kampagnen über Google AdWords sind wichtig.

Das ist ohne jeglichen Zweifel im Suchmaschinen Marketing ein elementarer Bestandteil!

Aber sie sind eben nur ein Teil, der zweite wichtige Teil ist die SEO (Suchmaschinenoptimierung).

Denn diese stellt eine nachhaltige und kontinuierliche Arbeit an Deiner Website und Deinen Rankings dar.

Selbst wenn Du Werbeanzeigen regelmäßig schaltest, so sind sie dennoch zeitlich begrenzt.

Die ständige SEO hingegen und ihre Maßnahmen sind von Dauer und verleihen Deiner Website die notwendige Qualität, sodass sie überzeugt und Käufe abwirft.

Genug geredet, nun das wesentliche. So erreichst Du eine gute SEO:

1.Relevance

2.Reach

3.Rankings

4.Response

5.Reaction

6.Results

Dies ist das Grundgerüst einer jeden SEO im Suchmaschinen Marketing.

Es sind die magischen 6R (wobei Du aber keineswegs ehrfürchtig zu werden brauchst…😜).

Diese 6R verlangen Dir einiges ab, aber zum Glück darfst Du Dich über Programme freuen, welche Dir im Suchmaschinen Marketing großzügig helfen.

Diese sogenannten SEO-Tools tragen beispielsweise zur Relevance, also Wichtigkeit der Inhalte, bei, indem sie Keywords für Dich analysieren.

Wenn Du sie anwendest, verbesserst Du Deine Website.

Bei der Reach helfen Dir die SEO-Tools, indem sie Deine Suchbegriffe ständig analysieren und neue Keywords vorschlagen.

Dank des Programms Google Analytics kannst Du die Aktionen der Besucher auf Deiner Website überprüfen, womit beispielsweise Klickraten und Verweildauer auf einzelnen Webseiten einsehbar sind.😁

Dies sind nur einige Auszüge der Funktionen der SEO-Tools gewesen.

Neben den Verbesserungen auf der eigenen Seite, der On-Page-Optimierung, sind SEO-Tools begnadet darin, Off-Page-Optimierungen außerhalb Deiner Website durchzuführen.

Dazu zählt zum Beispiel das Generieren von Backlinks.

So erreichst Du mehr Links, die von anderen Websites auf Deine weiterleiten, wodurch Du auch Deine Rankings im Suchmaschinen Marketing verbesserst.

Die Suchmaschinen-Optimierung kann zu Deinem Glück sogar durch kostenlose Programme erfolgen, was ein weiterer Vorteil ist.

Auch Deine Website gehört im Suchmaschinen Marketing optimiert!

Was viele im Eifer des Gefechts vergessen, aber Dir nicht vorenthalten bleiben soll, ist die Optimierung Deiner Website.

Dabei ist hiermit die Optimierung der Dinge gemeint, die die Programme nicht übernehmen.

Dazu zählen vor allem zwei Dinge: Nämlich sind diese, dass Deine Website schnell laden muss und responsiv sein soll.

Responsive Websites sind im Suchmaschinen Marketing ohnehin das A und O.👌

Denn kein Besucher hat Lust, sich auf seinem Smartphone oder Tablet durch eine Website zu scrollen, die nicht für das entsprechende Endgerät optimiert ist.

Genau das bedeutet nämlich „responsiv“: Die Website passt sich verschiedenen Endgeräten an.

Dadurch lädt sie gleichzeitig schneller.

Dies ist höchst benutzerfreundlich und vermeidet, dass potentielle Kunden abspringen.

Auch Google benutzt es als Kriterium fürs Ranking, ob Deine Website responsiv ist.

Wie erreichst Du im Suchmaschinen Marketing eine responsive Website?🤔

Dir den kompletten Weg zu einer responsiven Website zu erklären, wäre hier zu aufwendig, aber ich werde Dir den Einblick ins Prinzip einer responsiven Website geben.

Daraufhin wird Dir die Recherche im Internet und ein strukturiertes Arbeiten an Deiner Website leichter fallen.🙏

Folgendes verbirgt sich hinter responsiven Websites:

1.Kontrolle aufgeben!

Bei nicht responsiven Websites bekommen Seiten und Elemente wie Bilder feste Platzierungen und Pixelwerte.

Bei responsiven Websites gibt Du diese Kontrolle ab, wobei sich aber alles automatisch anpasst und sich die Website qualitativ nicht verschlechtert.

2.Niemals feste Größen!

Damit auf allen Endgeräten die Darstellungen gut lesbar und erkennbar sind, passen sich bei einer responsiven Website Bild und Schrift an.

3.Alternativ kannst Du für jedes Endgerät eine eigene Website erstellen.

So erhältst Du ebenfalls Responsivität.

Dann musst Du allerdings jede Website einzeln pflegen, was enormen Aufwand bedeutet!

Das war ein erster Einblick.

Was das Gestalten einer responsiven Website angeht, solltest Du Dich aber von Profis beraten lassen.

SEARCH ENGINE Marketing

Suchmaschinen Marketing ist ein ununterbrochener Job!

Ständige Aktualität: Das ist es, was die Nutzer von Dir erwarten.👏

Erfüllen Deine Inhalte dieses Kriterium und passen sich brav an Endgeräte an, sind die Nutzer zufrieden.

Ständige Aktualität: Das ist es, worauf es im Konkurrenzkampf mit anderen Unternehmen ankommt.💪

Verpasst Du Veränderungen in den Suchbegriffen, dann verschlechtern sich Deine Rankings oder Deine Werbekampagne wirft immer weniger Profit ab.

Diese ständige Aktualität sagt es schon aus: Das Suchmaschinen Marketing ist ein Job, bei dem Du Dich ständig auf dem Laufenden halten musst.

Nur so kannst Du auf Veränderungen reagieren und im erbitterten und schnellen Konkurrenzkampf des Internets bestehen.

Glücklicherweise helfen Dir Programme beim Suchmaschinen Marketing, sodass Du es leichter hast.

Aber bedenke: Auch die Konkurrenz nutzt SEO-Tools und ist wahrscheinlich auf demselben Stand wie Du oder aber sogar auf einem besseren.

Von daher ist es nicht verkehrt, sich Gedanken darüber zu machen, das Suchmaschinen Marketing an professionelle Unternehmen zu übergeben.

Der Vorteil: Die Ergebnisse sind überzeugend und Du kannst Dich auf das konzentrieren, was Dein Fachgebiet ist, nämlich Dein Business.

Wofür Du Dich auch immer entscheidest: Mache es richtig und ambitioniert, damit Du am Ende Dein Unternehmen nicht in den Ruin führst.

Viel Erfolg!😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.