Lerne, wie Du Deine Facebook Anzeige effizient schaltest: Mit dieser Schritt für Schritt Anleitung

75
Facebook Anzeige schalten

Eine Facebook Anzeige effizient schalten ist keine Herkules-Aufgabe.

Dennoch scheitern immer wieder Online Marketer daran, weil ihnen scheinbar gewisse grundlegende Dinge entgehen.

Möchtest Du einen erfolgreichen Weg einschlagen?😉

Dann lese jetzt weiter.

Heute möchte ich Dir erklären, wie das Facebook Anzeige schalten abläuft und wie Du es so umsetzt, dass es erfolgreich wird.

Dabei erwarten Dich wertvolle Tipps und alles in allem wird das hier eine direkt umsetzbare Schritt für Schritt Anleitung.👌

Bevor ich jedoch mit der Erklärung zum Facebook Anzeige schalten loslege, möchte ich ein paar allgemeine Dinge zum Marketing über soziale Medien loswerden.

Denn Dein Marketing auf Instagram, Twitter, LinkedIn und den anderen Plattformen hat durchaus Einfluss auf Deinen Erfolg auf Facebook.

Wie das sein kann?

Facebook Anzeige schalten

Nutzer der sozialen Medien sind nicht nur über die einzelnen Plattformen vernetzt, sondern auch über alle Plattformen insgesamt.

Das bedeutet, dass zahlreiche Personen, die einen Facebook Account haben, wohl auch einen Account auf Instagram oder sonst wo haben.

Das solltest Du Dir als Unternehmen auch anschaffen.

Denn auf je mehr Social Media Plattformen Du mit Deinem Unternehmen vertreten bist, desto größer fällt Deine Reichweite aus.

Doch bilde Dir dabei nicht ein, dass es ausreichen würde, auf allen Plattformen dasselbe zu posten.

Nutzer abonnieren Dich nur auch auf anderen Plattformen, wenn Du dort andere Dinge postest.

Wenn Du immer nur dasselbe bringst, dann nennt sich dies Crossposting und Du bist bei den Nutzern eher unten durch als oben auf.😬

Also: Immer schön einfallsreich sein und demzufolge auch beim Facebook Anzeige schalten etwas anderes bringen als bei Werbeanzeigen über Instagram.

Wenn Du das beachtest und Deinem Facebook Profil und dessen Werbeanzeigen eine andere Gestalt gibst als auf anderen Social Media Plattformen, bist Du schonmal auf dem richtigen Weg.

Jetzt kann es an die Schritt für Schritt Anleitung zu Facebook Werbeanzeigen gehen.

Facebook Anzeige schalten

Facebook Anzeige schalten Schritt 1: Wer bist Du?

Der erste Schritt beim Facebook Anzeige schalten ist ganz logisch der, dass Du erstmal auf Facebook präsent sein musst.

Möchtest Du auf irgendeiner Plattform für andere sichtbar vertreten sein, ist ein Profil notwendig; oder aber im Falle von Facebook eine Fanpage für Unternehmen.

Während hinter einem Profil bei Facebook nämlich ein privater Nutzer steckt, ist bei Unternehmen eine Seite, eben jene Fanpage, zur Repräsentation gedacht.

Am einfachsten lässt sich die Unternehmensseite erstellen, wenn Du bereits ein privates Konto hast, oder Dir dieses anlegst.

Das private Konto benötigst Du, um die administrativen Angelegenheiten auf der Fanpage zu erledigen.🤓

Hast Du Dein privates Konto, empfiehlt sich auf der Startseite ein Blick in die linke Spalte.

Dort schaust Du unter „Erstellen“ nach.

Es befindet sich u.a. „Seite“ zur Anwahl.

Dort klickst Du nun rauf und schon bist Du bei dem Bildschirm angelangt, welcher Dir zwei Optionen zur Fanpage-Erstellung gibt:

-Unternehmen oder Marke

-Community oder Person des öffentlichen Lebens

Wählst Du das auf Dich zutreffende aus, gestaltet sich der nächste Schritt so, dass Du Deine Seite benennen und in die entsprechende Kategorie einordnen musst.

Also die Frage aus der Überschrift: Wer bist Du?🤔

Noch näher stellst Du Dich im folgenden Schritt vor, indem Du mit einem kleinen Profil- und dem großen bannerartigen Titelbild Deiner Facebook-Präsenz Farbe verleihst.

Ist dies getan, ist Deine Fanpage geschaffen und Du kannst eine Facebook Anzeige schalten.

Dazu sollte ein erneuter Blick auf die linke Spalte Deiner Startseite erfolgen.

Erneut unter „Erstellen“, findest Du „Werbeanzeige“ vor.

Dort klickst Du rauf und anschließend wirst Du in den Werbeanzeigenmanager weitergeleitet.

In diesem angekommen, kannst Du Deine Facebook Anzeige schalten.

Dabei leitet Dich der Werbekampagnenmanager Schritt für Schritt durch das ganze Schalten; genauso wie ich es hier zusätzlich mit wertvollen Tipps machen werde.😉

Facebook Anzeige schalten Schritt 2: Wo willst Du hin?

Die zweite Frage, die Du Dir stellen musst, ist, was Du mit Deiner Werbekampagne zu erreichen gedenkst:

-Möchtest Du zu einer App-Installation aufrufen?

-Möchtest Du den Bekanntheitsgrad Deines Unternehmens steigern?

-Möchtest Du ein Produkt vorstellen?

-Möchtest Du Newsletter-Abonnenten gewinnen?

-Möchtest Du Dein Image aufbessern?

Dementsprechend ist es die Festlegung auf ein Ziel, was beim Facebook Anzeige schalten von Dir erwartet wird.

Glücklicherweise gibt Dir Facebook dazu ausreichend Möglichkeiten.

So kannst Du aus drei Kategorien und dazugehörigen Unterpunkten Dein Ziel für die Werbekampagne aussuchen.

Genau hierin liegt das Geniale von Facebook bei der Zielbestimmung: Die Plattform gibt Dir nur ein Ziel zur Auswahl.

Wieso das so gut ist?

Wären nicht mehr Ziele für eine Werbekampagne besser?🤨

Ganz klares Nein!🙏

Würdest Du in einer Werbekampagne versuchen, mehrere Ziele zu erreichen, dann müsstest Du auch mehrere Botschaften an die Nutzer in dieser Werbeanzeige übermitteln.

Je mehr Botschaften an die Nutzer wandern, desto weniger Argumente und Überzeugungskraft sowie Aufmerksamkeit kannst Du jeder einzelnen Botschaft verleihen.

Dadurch wird Deine Werbung komplett uneffektiv.

Von daher ist beim Facebook Anzeige schalten alles richtig: Du suchst ein Ziel aus, in dessen Richtung alle Bemühungen, Botschaften und Argumente sowie gestalterischen Aspekte abzielen.

Dadurch wird Deine Werbung maximal effektiv.

Ein Manko allerdings gibt es beim Facebook Anzeige schalten: Du gibst das Ziel an und sonst keine näheren Angaben zum Ziel.

Das bedeutet, dass die Zieldefinition wenig Konkretes beinhaltet.

Somit kannst Du die Wirkung Deiner Werbekampagne im Anschluss kaum messen und weißt nicht wirklich, ob sie etwas gebracht hat.

Doch das Problem lässt sich leicht lösen: Trage selbst irgendwo, für Dich sichtbar, ein, in welchem Zeitraum Du was GENAU (am besten in Zahlen) erreichen möchtest.

So wirst Du Deine Werbekampagne sehr gut beurteilen und anschließend Deine Schlüsse ziehen können.👌

Facebook Anzeige schalten

Facebook Anzeige schalten Schritt 3: Was sind die Extras?

Auf genau derselben Seite, auf welcher Du Dein Ziel auswählst, hast Du unten noch Extras zur Anwahl.

Diese haben den Zweck einer Hilfestellung oder Optimierung.

Die anwählbaren Extras gestalten sich wie folgt:

-Weiterleitung

-Split-Test

-Budget-Optimierung

Schauen wir uns das alles am besten in aller Ruhe Schritt für Schritt genauer an: Die erste Option ist nicht immer vorhanden und fällt bei jedem Ziel anders aus.☝️

Beispielhaft sollst Du hier das Weiterleiten kennenlernen.

Das Weiterleiten auf Deine Website oder in Deine App ist beim Ziel „Traffic“, sprich „Besucherzahlen“, möglich.

Der Sinn hinter dem Weiterleiten ist naheliegend: Du möchtest Deine Besucherzahlen auf der Website oder in der App steigern.

Dies erreichst Du dadurch, dass Nutzer auf Deine Werbeanzeige klicken und von dort aus auf die Website oder zur App weitergeleitet werden.

Als nächstes Extra beim Facebook Anzeige schalten stelle ich Dir den genialen Split-Test vor: Hier kannst Du verschiedene Werbeanzeigen testen.

Bist Du beispielsweise unschlüssig, was eine Farbe oder eine Textzeile in Deiner Werbeanzeige angeht, kannst Du zwei verschiedene Werbeanzeigen eine Zeit lang laufen lassen.

Nach einigen Tagen oder am besten nach ein bis zwei Wochen merkst Du, welche Anzeige besser läuft und kannst diese alleine schalten.👌

So optimierst Du beim Facebook Anzeige schalten perfekt hinsichtlich Zielgruppe, Platzierung und anderen Punkten.

Und zu guter Letzt das Extra „Budget-Optimierung“: Du kannst durch Facebook Dein eingesetztes Budget so planen lassen, dass es am effektivsten eingesetzt wird – zumindest verspricht Facebook dies.😎

Facebook zufolge sorgt die Budget-Optimierung dafür, dass in Echtzeit ermittelt wird, was das beste Budget ist, damit Deine Werbeanzeige gute Ergebnisse erzielt.

Automatisch wird der erforderliche Geldbeitrag von Facebook eingesetzt.

Du kannst Dich zwischen diesen Extras frei entscheiden, allerdings sollte Dir klar sein, dass sowohl der Split-Test als auch die Budget-Optimierung zusätzliches Geld kosten.

Facebook Anzeige schalten Schritt 4: Wen willst Du erreichen?

Als nächsten Schritt beim Facebook Anzeige schalten sieht der Werbekampagnenmanager vor allem die Zielgruppe vor.

Bevor Du die Zielgruppe bestimmst, hast Du noch zwei weitere Entscheidungen zu treffen.

Und zwar musst Du Deiner Anzeige einen Namen geben und entscheiden, ob Du Deiner Werbekampagne ein Angebot zufügen willst.

Angebote können Rabatte oder bestimmte Aktionen sein.

Danach aber kommt als sehr wichtiges Glied die Zielgruppenbestimmung.🤔

Bei der Zielgruppe hast Du folgende Optionen, die Du möglichst nutzen solltest:

-Custom Audiences: Verfügst Du bereits über Listen wie Deinen E-Mail-Verteiler, dann kannst Du diese hinzufügen.

So erreichst Du die darin eingetragenen Leute auch beim Facebook Anzeige schalten.

-Standort: Wenn es für Dich sinnvoll erscheinen mag, einen Standort anzugeben, ergibt sich hier die Gelegenheit dazu.

Du kannst sogar differenzieren, ob Du Leute erreichen möchtest, die gerade an den Ort gezogen sind oder schon länger dort leben.

-Alter

-Geschlecht

-Sprachen

-Detailliertes Targeting: Hierdurch bist Du noch präziser beim Facebook Anzeige schalten.

Denn Du hast die Möglichkeit, auch demographische Daten und Interessen der Zielgruppe mit einzubinden.🙌

-Verbindungsart: Hier entscheidest Du, ob Du die Werbeanzeige auf bestimmte Personen beschränken möchtest.

Beispielsweise kannst Du wählen, dass nur die Leute, denen Deine Facebook-Seite gefällt, zu Deiner Zielgruppe gehören.

Massig Möglichkeiten sind gegeben, um Deine Zielgruppe zu definieren.

Bitte nehme das ernst und gehe genau vor. Denn je genauer Du die Kriterien ausfüllst, desto besser kommt Deine Werbung bei den richtigen Leuten an und desto erfolgreicher bist Du.

Um Dir eine erste Chance zur Orientierung zu liefern, schätzt Facebook in der rechten Seitenspalte Deine Zielgruppengröße und die Reichweite ein.

Das ist ein netter Service, auf den Du achten solltest, um in die richtige Richtung zu arbeiten.😉

Facebook Anzeige schalten

Facebook Anzeige schalten Schritt 5: Wie viel Geld willst Du in welchem Zeitraum investieren?

Nach der Zielgruppendefinition kommt es beim Facebook Anzeige schalten zudem auf die Platzierung an.

Hierzu stellt Dir Facebook beispielsweise folgende Orte zur Verfügung:

-Rechte Spalte

News Feed

-In-Stream Videos

-Empfohlene Videos

-Instagram

-Audience Network

Es ist eine reiche Auswahl vorhanden, die sogar weitere Plattformen wie Instagram und das Audience Network umfasst.

Wähle das, wo Du Deine Werbeanzeige am Besten platziert siehst.

Zu empfehlen sind Plätze, wo Deine Werbeanzeige sofort ins Blickfeld rückt, wie es beim News Feed und bei den In-Stream Videos der Fall ist.🤩

Ansonsten steht als nächster sehr wichtiger Punkt die Entscheidung für Budget und Zeitplan an.

Dabei hast Du folgenden Spielraum:

-Du kannst das Budget selbst so einteilen, wie Du es für am klügsten erachtest.

-Auch ist es eine Option, Facebook Dein Budget managen zu lassen.

Dabei stellt Facebook selbst in Aussicht, dass es Dein Budget am optimalsten einsetzt, um zu Konversionen zu führen.👌

-Beim Zeitraum kannst Du das Facebook Anzeige schalten durchgehend machen.

So erscheint die Werbeanzeige zu beliebigen Zeitpunkten.

-Wenn Du denkst, dass Deine Zielgruppe an bestimmten Tageszeiten oder Wochentagen besser erreichbar ist als an anderen, dann kannst Du dahingehend Deinen Zeitplan gestalten.

Facebook Anzeige schalten

Facebook Anzeige schalten Schritt 6: Welches Aussehen soll Deine Werbeanzeige haben?

Zuletzt kommt bei Facebook im Werbekampagnenmanager der Schritt der Gestaltung.

Nun verleihst Du Deiner Werbeanzeige Farbe und Text.

Dabei solltest Du grundsätzlich immer darauf achten, dass Du die Leute emotional erreichst.

Denn Emotionen sind der Anker für Konversionen.😍

Diese Emotionen weckst Du am ehesten mit einem knappen, aber klaren und vielversprechenden Text.

Hinzu sollten ein oder zwei passende Grafiken kommen.

Verwendest Du Videos beim Facebook Anzeige schalten, dann ist der Einsatz von Musik und das Erzählen einer kurzen Geschichte sehr empfehlenswert.

Ob Text oder Video: Arbeite definitiv immer mit Handlungsaufforderungen!

Da die Leute oft keine Ahnung haben, wieso sie einen bestimmten Schritt machen, solltest Du ihnen immer den nächsten Schritt weisen.

Facebook bietet Dir verschiedene Formate zum Facebook Anzeige schalten.

Das wohl beeindruckendste ist das Vollbilderlebnis mit Canvas: Hier taucht Deine Werbung im Vollbild auf.

Aber auch andere Formate wie das Karussell, bei dem mehrere Fotos oder Videos durch Wischen nach links und rechts in eine Werbekampagne integriert werden können, bringen interessante Features mit sich.

Sei kreativ, dazu hast Du bei Facebook schließlich alle Gelegenheiten.🤗

Ist soweit alles fertig, kannst Du eine Vorschau Deiner Werbeanzeige ansehen.

Bei Wünschen zur Verbesserung lässt sich alles problemlos umändern.

Veröffentlichst Du die Werbekampagne, solltest Du bei Facebook die vorhandenen Funktionen nutzen, um zu überprüfen, wie sich Deine Werbeanzeige überhaupt macht.

Der Einsatz von Social Media Monitoring Tools ist ebenfalls empfehlenswert, da diese Dir noch wesentlich genauere Anhaltspunkte zu der Qualität und Optimierung Deiner Werbeanzeigen bieten.

Das waren die sechs Schritte, die ich Dir mit auf den Weg geben wollte, damit Du erfolgreich mit Facebook Werbung wirst.

Befolgst Du all die Hinweise, dann wird nicht nur das Veröffentlichen ein Klacks, sondern auch Deine Facebook Werbung wird eine super Performance hinlegen.

Also ran an die Aufgabe!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.